Ultraschall

Ultraschall der Bauchorgane

Ultraschall

Bei bestimmten Fragestellungen kann man durch Untersuchungen mit Ultraschall Organveränderungen erkennen. Insbesondere Erkrankungen von Leber und Nieren lassen sich frühzeitig mit dieser für Patienten unbelastenden Untersuchungsmethode erkennen.

Zu dieser Untersuchung vereinbaren wir gesonderte Termine. Bitte kommen Sie möglichst nüchtern zu dieser Untersuchung, da Speisen und Luft im Magen (auch nach Trinken) durch Schallreflexion die Darstellung der darunter gelegenen Organe erschweren.

Beispiele:

75 jährige Rentnerin, nach mehreren Herzinfarkten seit Tagen Luftnot:

Erweiterte untere Hohlvene
Erweiterte untere Hohlvene

Das Blut staut sich in der unteren Hohlvene vor dem Herzen.

 

Schwangerschaft
Schwangerschaft

17 jähriges Mädchen, seit Wochen ziehende Schmerzen im Unterleib:
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

 

Lebermetastasen
Lebermetastasen

82 jähriger Patient mit Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen, das Bild zeigt mehrere Raumforderungen in der Leber (hier: Lebermetastasen bei Darmkrebs)


 

Ultraschall der Schilddrüse

Auch die Schilddrüse eignet sich gut zur Untersuchung mit Ultraschall. Häufige Erkrankungen sind Schilddrüsenknoten, Vergrößerungen der Schilddrüse (Struma), Autoimmunerkrankungen oder auch bösartige Neubildungen. In jedem Fall lohnt sich eine frühzeitige Erkennung und Behandlung.

Gutartiger Schilddrüsenknoten im rechten Schilddrüsenlappen:

Schilddrüsenknoten
Gutartiger Schilddrüsenknoten

Dagegen ist dieser Schilddrüsenknoten bösartig:

Bösartiger Schilddrüsenknoten - Schilddrüsenkrebs
Bösartiger Schilddrüsenknoten – Schilddrüsenkrebs

 


 

Gefäßultraschall

Erkrankungen wie Durchblutungsstörungen der Beine oder Veränderungen der Halsschlagadern, aber auch Beinvenenthrombosen und Krampfadern lassen sich mit der sogenannten Duplexsonographie erkennen. Ausgeprägte Thrombosen sind schon in der einfachen Kompressionssonographie zu sehen. Die Vene ist mit Thrombenmaterial ausgefüllt und lässt sich daher nicht mehr zusammendrücken:

Tiefe Beinvenenthrombose
Tiefe Beinvenenthrombose